Das Magnesiumbuch Dr. Barbara Hendel

CHF 27.90 zzgl. Versand

1 vorrätig

1 vorrätig

Das Magnesiumbuch

Ich freue mich, Ihnen heute mein neues Buch „Das Magnesiumbuch“ vorstellen zu können. Es beschreibt die herausragende Bedeutung von Magnesium für unseren Körper, was es in unserem Organismus bewirkt, wie es zu Magnesiummangel kommt, welchen Magnesiumbedarf wir haben, welche Möglichkeiten der Magnesiumaufnahme es gibt und bei welchen Beschwerden Magnesium hilft.

Magnesium – der Tausendsassa unter den Mineralstoffen

Magnesium wird sowohl als Mineral der „inneren Ruhe“ als auch der Lebensenergie bezeichnet. Wie kein anderer Vitalstoff macht es uns widerstandsfähig gegen Stress, bringt unser Nervensystem zur Ruhe und verleiht uns gleichzeitig Ausdauer und Kraft. Aus Sicht der Orthomolekularen Medizin ist Magnesium der wichtigste Mineralstoff für den Menschen, weil er nicht, wie zum Beispiel Calcium im Körper auf Vorrat angelegt werden kann, sondern täglich zugeführt werden muss. In unserem hektischen Leben nimmt Magnesium eine immer bedeutendere Rolle ein. Wie wir uns fühlen, ob wir den täglichen Herausforderungen gewachsen sind, wie wir mit dem täglichen Stress umgehen und ob wir krank werden, hängt auch maßgeblich von der Magnesiumverfügbarkeit in unserem Körper ab.

Magnesiummangel – Ursache für eine Vielzahl von Beschwerden

Leider enthalten unsere Lebensmittel immer weniger Magnesium wobei unser Körper durch unsere ungesunde Lebensführung immer mehr Magnesium benötigt. Magnesiummangel ist die Folge davon und eine Vielzahl von Beschwerden kann ursächlich darauf zurückgeführt werden. Es war für mich immer wieder faszinierend zu beobachten, wie durch eine einzige Magnesiuminjektion Beschwerden gelindert und der Allgemeinzustand meiner Patienten dadurch schlagartig verbessert werden konnte. Immer mehr Mediziner erkennen die Bedeutung von Magnesium und empfehlen ihren Patienten die Zufuhr dieses elementaren Minerals.

Wie steht es um Ihren Magnesiumlevel?

Wollen Sie wissen, ob Sie ausreichend mit Magnesium versorgt sind? Dann machen Sie am besten den folgenden Magnesium-Kurztest.

Magnesiummangel-Kurztest

• Sind Sie häufig gestresst?

• Trinken Sie häufig Alkohol?

• Wachen Sie nachts häufiger wegen Wadenkrämpfen auf?

• Treten bei Ihnen nach körperlicher oder sportlicher Betätigung Muskelverspannungen auf?

• Leiden Sie besonders im Nacken- und Schulterbereich an Muskelverspannungen?

• Leiden Sie an Migräne?

• Sind Sie Diabetiker?

• Bemerken Sie öfter ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl in Armen oder Beinen?

• Essen Sie häufig Fastfood?

• Trinken Sie häufig Cola-Getränke?

• Nehmen Sie regelmäßig Medikamente wie Entwässerungstabletten, ACE-Hemmer, Abführmittel oder herzstärkende Mittel wie Digitalis ein?

• Treten bei Ihnen hin und wieder Zuckungen der Augenlider auf?

• Leiden Sie unter Krämpfen während der Regelblutung?

Wenn Sie mindestens zwei dieser Fragen mit “Ja” beantwortet haben, kann dies ein Hinweis auf Magnesiummangel sein.