Angebot!

Darm Wohl Uwe Karstädt 6 Tagesanwendung, Zeolith mit KARSTÄDT’S SUPERBIOTIKA und PRÄBIOTIKA Set 7

CHF 388.00 zzgl. Versand

1 vorrätig

Darm Wohl Uwe Karstädt 6-Tages-Anwendung vegan und glutenfrei



  • Inhalt: 6 Tagesrationen à 7 Beutel zu je 103 g netto (Gesamt-Nettogewicht 721 g)

  • 1 Shaker
  • kompletter Mahlzeitenersatz während der Anwendung
  • wirkt auf den Biofilm im Dick- und Dünndarm
  • ohne Konservierungsstoffe
  • frei von Gluten, Zucker und Laktose
  • sehr einfach in der Anwendung
  • verbessert die Aufnahme von Nährstoffen

8 vorrätig

Zeolith-Natur (100%) - Klinoptilolith - 1kg

  • Naturstoff
  • Natur-Zeolith (100%) - Klinoptilolith
  • Reine, schadstoffgeprüfte Naturmineralie bester Qualität
  • Ausgewiesener Klinoptilolithgehalt von über 93%
  • Micronisiertes Natur-Zeolith Korngröße 0,00mm bis 0,05mm (50 Micrometer bzw. 50.000 Nanometer)

3 vorrätig

KARSTÄDT'S SUPERBIOTIKA VEGAN UND GLUTENFREI

Nahrungsergänzungsmittel

Ein wichtiger Baustein zum gezielten Wiederaufbau des Mikrobioms ist Karstädt’s SUPERBIOTIKA. Die lebendigen, hochdosierten Bakterienstämme greifen synergetisch ineinander und unterstützen so die ausreichende Neubesiedlung des Darms. Die Kombination aus sechs spezialisierten Bakterienstämmen einschließlich Bifidobakterien und Laktobazillen ist hochpotent.

1 vorrätig

PRÄBIOTIKA VEGAN UND GLUTENFREI 150 g Pulver

Karstädt's PRÄBIOTIKA

Präbiotika nähren wertvolle Darmbakterien und unterstützen die Darmflora

Präbiotika sind Futter für die guten Bakterien im Darm. Sie ernähren die Darmbakterien und damit die Darmflora, aber auch die Probiotika. Präbiotika sorgen also für maximale Effektivität sowohl von zugeführten wie auch von schon existierenden Darmbakterien. Dies geschieht durch die wertvolle und in der Regel gut verträgliche Zusammensetzung aus Akazienfaser und Inulin.

4 vorrätig

1 vorrätig

Karstädt‘s DARM WOHL beseitigt den Biofilm ohne Abrieb und Schäden

Karstädt‘s DARM WOHL 6-Tages-Anwendung löst den Biofilm auf sanfte Weise von der einzelligen Darmwand ab ohne sie zu beeinträchtigen. Das Prinzip ist überraschend einfach und effektiv. Seine Wirkung beruht auf zwei wertvollen Inhaltstoffen, die tief in den dichten Biofilm eindringen. Der Biofilm quillt auf und löst sich ab.

Das Geheimnis der Quellstoffe – Auswirkung auf Biofilm bei Darmreinigung

Karstädt‘s DARM WOHL 6-Tages-Anwendung enthält fermentierte Rindenfasern einer Palme mit der Fähigkeit, tief in den dickhäutigen und zähen Biofilm vorzudringen. Diese pflanzlichen Fasern ermöglichen es dem zusätzlich enthaltenen Okrapulver ebenfalls in den oft schon verhärteten Biofilm einzudringen und ihn aufquellen zu lassen. Okrapulver ist in der Lage, das Mehrhundertfache seines Eigengewichts an Wasser aufzunehmen. Bei ausreichenden Trinkmengen – am besten mit gutem Quellwasser – fungiert das kleine Gemüse wie ein Wasserspeicher, der den Biofilm zum Aufquellen bringt, so dass er sich schliesslich nach ein paar Tagen auf sanfte Weise von der Darmschleimhaut ablöst und über den Stuhl ausgeschieden wird. Die Darmschleimhaut kann sich erholen und findet – am besten mit ein wenig Unterstützung durch effektive Darmtherapeutika – bald zu ihrer natürlichen Resorbier- und Schutzfunktion zurück.

Mahlzeiten inklusive bei Darm Wohl

Während der Darm-Wohl-Anwendung empfiehlt es sich, den Darm ohne weitere Nahrungsaufnahme zur Ruhe zu bringen. Es gilt also ein paar Tage auf zusätzliche Mahlzeiten zu verzichten. Um unangenehme Hungergefühle und Nährstoffmängel während der Entgiftung zu vermeiden, ist Karstädt‘s DARM WOHL 6-Tages-Anwendung wie kleine »Mahlzeiten« konzipiert, die in Form von Shakes wichtige Nährstoffe enthalten, die der Körper während der Entgiftung braucht. Die meisten Menschen haben weder Hungergefühle noch sonstige Beschwerden. Aber nicht jeder Organismus reagiert gleich. Falls Symptome entstehen, bedeutet das in der Regel, dass die Darm-Wohl-Anwendung bereits bestehende Problemfelder deutlicher zu Tage bringt.

Der Biofilm bei der Darmreinigung – ein Völlegefühl ist völlig normal

Die Schwellung des Biofilms erzeugt bei einem kleinen Prozentsatz von Menschen ein Gefühl von Unbehagen und Völle. Vor allem, wenn der Biofilm bei dieser Person zäh und hart ist, wird dieser sehr viel Wasser aufnehmen. Das kann ein aufgeblasenes Gefühl erzeugen, bei einer Person mit sensiblem Darm. Dies ist jedoch kein schlechtes Zeichen, so kann man gut merken, dass das Produkt wirkt. Die Blähungen haben nichts mit Fermentation im Darm zu tun, es ist lediglich der Biofilm, der sich mit Wasser vollgesaugt hat, den man spürt. Das wird auch sichtbar, wenn er herauskommt. Normalerweise ist es eine dünne, durchscheinende Haut, aber durch das Eindringen der Palmfasern und voll mit Wasser, sieht es eher wie eine aufgeblähte Wurst aus.

Karstädt’s DARM WOHL 6-Tages-Anwendung funktioniert immer

Karstädt‘s DARM WOHL 6-Tages-Anwendung funktioniert bei jedem Menschen. Selbst wenn das Ergebnis nicht gleich bei jedem sichtbar ist – lassen Sie sich von scheinbar ausbleibenden Ergebnissen nur nicht aus der Ruhe bringen. Falls der Biofilm im Laufe der Entwicklung schon sehr hart geworden ist, kann der Stuhlgang manchmal länger auf sich warten lassen. Und mit ihm der abgelöste Biofilm. Aber seien Sie sicher, er wird kommen. Sollten Sie dennoch ungeduldig werden, können Sie ruhig mit natürlichen Mitteln wie Tees, Massagen, homöopathischen Mitteln oder ganz einfach mehr Bewegung nachhelfen.

Darmreinigung mit Karstädt’s DARM WOHL – so leicht geht‘s

Effektiv und einfach: Je nach Bedarf können Sie Karstädt‘s DARM WOHL über 6 bis maximal 12 Tage anwenden. Empfohlen wird in der Regel die 6-Tages-Anwendung. Jede Tagespackung enthält 7 Shakes in praktischen Beuteln für zuhause oder unterwegs. Einfach eine Mahlzeit in die jeweilig angegebene Menge Wasser einrühren und sofort trinken. Damit haben Sie schon alles, was Sie brauchen. Um es Ihrem Körper leichter zu machen, beginnen Sie die Anwendung bitte bereits vor der Einnahme mit zwei Entlastungstagen. Für ein optimales Ergebnis sollten Sie bereits an diesen beiden Tagen komplett auf Zucker, Kaffee und Alkohol verzichten und stattdessen auf Wasser oder Kräutertee zurückgreifen.

Reduzieren Sie Ihre Nahrung bereits am ersten Tag auf die Hälfte Ihrer üblichen Nahrungsmenge und essen Sie am zweiten Tag einfach nur ein wenig Obst oder wenige leicht verdauliche Dinge wie Smoothies, Yoghurt oder Gemüsesuppen. Am dritten Tag geht’s richtig los.

Sie können pro Tag insgesamt sieben kleine »Mahlzeiten« zu sich nehmen, bestehend aus sieben Beuteln die Sie mit Wasser zu nahrhaften Shakes schütteln und bitte sofort trinken. Wenn Sie die Shakes lieber verrühren statt schütteln, nutzen Sie dazu bitte kein Metall sondern nur Holzlöffel. Je nach Lust und Laune können Sie kaltes oder lauwarmes Wasser zum Anrühren benutzen. Bitte verzichten Sie auch während der Anwendung gänzlich auf Kaffee und Alkohol. Trinken Sie nach Bedarf gutes, Wasser.

Biofilm und Mikrobiom nach der Karstädt’s DARM WOHL 6-Tages-Anwendung

Selbst nach der sanften Entfernung des schädlichen Biofilms durch Karstädt‘s DARM WOHL 6-Tages-Anwendung ist es ratsam, das Mikrobiom wiederaufzubauen und zu nähren. Dafür empfehlen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, die über viele Jahre erprobt sind und sich in puncto Darmgesundheit und Vermeidung eines neuen Biofilms nachhaltig bewährt haben.

Zeolith Natur

Ähnlich wie ein Schwamm bindet Zeolith Giftstoffe an sich: Säuren, Schwermetalle, Darmgase, Bakteriengifte, Schimmelpilzgifte und viele mehr.

Quelle: Zentrum der Gesundheit

KARSTÄDT’S SUPERBIOTIKA

Wiederaufbau des Mikrobioms – Karstädt’s SUPERBIOTIKA als wichtiger Baustein

Ein wichtiger Baustein zum gezielten Wiederaufbau des Mikrobioms ist Karstädt’s SUPERBIOTIKA. Die lebendigen, hochdosierten Bakterienstämme greifen synergetisch ineinander und unterstützen so die ausreichende Neubesiedlung des Darms. Die Kombination aus sechs spezialisierten Bakterienstämmen einschließlich Bifidobakterien und Laktobazillen ist hochpotent.

Hinweis:

Unser VI-NATURALIS Shop wird ständig gemäss den neuesten Richtlinien aktualisiert. Angaben auf bereits gelieferten Produkten können daher inhaltlich leicht abweichen.